NETSTORSYS
Enterprise Warehouse Management - Lagerverwaltungssoftware

Das Warehouse-Management-System NETSTORSYS erbt die Erfahrungen aus mehreren kundenindividuellen Logistiksystemen und schafft die Verbindung einer modernen cloudfähigen Anwendung zu komplexen logistischen Abläufen. Insbesondere Prozesse für die E-Commerce-Logistik sind das Spezialgebiet des WMS. Neben Strategien für die Kommissionierung, die unter anderem für den Retailmarkt entworfen wurden, gibt es weitere für den Handel wichtige Funktionen, wie zum Beispiel Workflows zur Erfassung von Warenmerkmalen wie Texten und Bildern, die oftmals Bestandteil der Logistik sind.

Architektur

Bild Architektur
Die NETSTORSYS-Technologie orientiert sich eher an modernen webbasierten Anwendungen von Google oder den großen sozialen Netzwerken als an den Konkurrenzprodukten im Warehouse-Management Umfeld. Diese Ausrichtung ermöglicht es auch, native mobile Anwendungen (Apps) für Geräteklassen wie Tablets oder Smartphones sowie für Plattformen wie iOS, Android und andere zur Verfügung zu stellen.

3D Ansicht

Die Warehouse Management Software unterstützt die 3D Visualisierung von Lägern. Dabei kann zwischen verschiedenen Ansichten wie Füllgrad oder Umschlagshäufigkeit gewählt werden. Der Benutzer bekommt mit farbigen Einfärbungen der Lagerorte einen sofortigen Einblick ob generell Schnelldreher an den richtigen Orten liegen oder wo das Lager besonders gefüllt ist. Sie können das 3D Tool aber auch zur Planung von Regalen und Hallenflächen benutzen.
 

Leitstand

Screenshot von NETSTORSYS
Mit einem mächtigen Leistand haben Sie Ihr Lager im Blick. Auslastung der Lagerorte, noch nicht kommisionierte Aufträge, Umschlagshäufigkeiten oder die Möglichkeit Produktivitätskennzahlen einzusehen sind nur einige der Möglichkeiten des NETSTORSYS Leitstands. Das Sie die browserbasierte Anwendung nicht manuell aktualisieren müssen versteht sich von selbst.

Kommissionierung

Der Pickprozess ist neben der Einlagerung der am häufigsten ausgeführte Vorgang im gesamten Warehouse. NETSTORSYS sendet zu kommissionierende Aufträge direkt auf mobile Erfassungsgeräte der Mitarbeiter, unterscheidet dabei zwischen verschiedenen Auftragstypen wie Single- oder Multi-Liner und wendet die jeweils richtige Entnahmestrategie an.

NETSTORSYS unterstützt sowohl die ein-, als auch die zweistufige Kommissionierung. Für Umgebungen ohne WLAN-Infrastruktur bietet NETSTORSYS außerdem papierbasierte Picklisten mit nachgelagerter Informationsverarbeitung. Das System unterstützt das Einlagern und Kommissionieren von Artikeln und Ladungsträgern. Somit ist es möglich komplette Aufträge zu lagern und Cross-Docking Operationen zu ermöglichen.
Durch Speicherung von Ladungsträgerm an Lagerorten ist es jederzeit möglich innerhalb der einstufigen Kommissionierung den Status innerhalb der Kommissionierung zu erkennen. Wenn z.B. der Kommissionierer mit einem Rollwagen, der mit 6 Wannen bzw. Aufträgen bestückt ist, die Entnahmen tätigt, so weiss NETSTORSYS nicht nur welche Ladungsträger mit welchem Auftrag verknüpft sind, sondern ist auch in der Lage zu erkennen, wieviel Waren in dem Lauf noch gepickt werden müssen.

Reoturemanagement

Das Management von Kundenrücksendungen ist integraler Bestandteil aller Business-to-Customer-Geschäfte und kann auf bis zu 70% des Absatzes anwachsen. Somit ist der Retoureprozess von großer Bedeutung in der Intralogistik. NETSTORSYS unterstützt diesen Prozess durch auf Geschwindigkeit ausgelegte Benutzerinteraktionen.


Neben der Erfassung von Retouregründen und der Möglichkeit, Retouren abzulehnen, stehen auch unterschiedliche Strategien zur Wiedereinlagerung bereit. Die Wahl der Hardware am Retourearbeitsplatz wird dem Kunden aufgrund seiner individuellen Anforderungen selbst überlassen. Das Drucken von auftragsorientierten Retoureformularen für den Versand oder den Internetstore ist selbstverständlich ebenfalls Bestandteil des Produkts.

Ein- / Umlagerung

Neben der Kommissionierung sind Ein- und Umlagerungen die häufigsten Lagerbewegungen. Während Umlagerungen primär für das Replenishment zum Zuge kommen, ist die Einlagerung integraler Bestandteil und wichtiger Faktor für den Erfolg im Warehousing.

Die Einlagerung ist der Punkt an dem die konkrete Lagerstrategie umgesetzt wird. Von der freien Wahl der Lagerorte der Kundenartikel durch den Mitarbeiter bis hin zur vorschlagsbasierten Einlagerung hält NETSTORSYS verschiedene Möglichkeiten bereit. Einflussreiche Faktoren wie Artikelumschlagshäufigkeit, Lagerorterreichbarkeit oder Artikeldimensionierung wirken auf die Vorschläge ein. Zusammen mit weiteren Strategien wie First-In-First-Out, um Ware nicht unnötig lange lagern zu lassen, oder chaotisch-dynamisch, um Chargenreinheit zu erlangen, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten und Regeln für die Einlagerung.
Umlagerungen werden in der Regel angewendet um Waren aus dem Nachschublager in das Kommissionierungslager zu bewegen. Des weiteren ist bei der zweistufigen Kommissionierung die Umlagerung Bestandteil des Vorwärtsprozesses. Für interne Bewegungen von Artikeln, z.B. um Waren zu fotografieren, werden auch Umlagerung definiert. NETSTORSYS protokolliert jede Umlagerung sodass Transparenz für jede Bewegung gegeben ist.

Planung & Analyse

Transparenz ist essenziell für die Bewertung von Effizienz und Qualität innerhalb der Logistikkette. Faktoren wir Artikelumschlagshäufigkeit, Lagerortauslastung, Pickaufkommen, Retourenvolumen und viele weitere kommen hier zum Tragen.

Durch vielfältige grafische Auswertungsmöglichkeiten sowie Text-Exports kann der Nutzer Prozesse bewerten und gegebenenfalls verbessern. Die NETSTORSYS-Mobile-App für iOS und Android beinhaltet Funktionen des Analysebereichs, um stets relevante KPIs auf dem Tablet oder Smartphone griffbereit zu haben.
Um die Geschwindkeit von Auswertungen zu garantieren, beinhaltet NETSTORSYS Ideen eines Data-Warehouse. Die Speicherung der KPI relevanten Daten wird hierbei in ein spezielles NoSQL Datenbanksystem vorgenommen. Echtzeitauswertungen werden somit erst möglich gemacht.

E-Commerce Add-Ons

Mit besonderem Fokus auf den E-Commerce hält NETSTORSYS einige Erweiterungen bereit, die das Leben im Zeitalter des Internetverkaufs erleichtern.

So gibt es eine eigene Pickstrategie für Artikel ohne Artikelfoto in den Stammdaten. Des Weiteren wird auch der Prozess des Fotografierens und Textens mit eigenen Überwachsungsprozessen gesteuert. Somit ist es jederzeit möglich zu erkennen, wie viel Ware noch auf das Fotografieren wartet, sowie den Time-to-Market für neue Produkte zu berechnen.
Weitere Prozesse zielen darauf ab, jederzeit aktuelle Stammdaten der Artikel in der Datenbank zu haben. Ähnlich wie mit Preisschildern im Supermarkt, ist es elementar, das die Artikel nicht nur den richtigen Preis haben, sondern das auch andere interne Nummern wie Artikelnummer oder Herstellernummer stimmen. Falls es Änderungen im ERP System auf einem Artikel gibt, kann NETSTORSYS periodisch abfragen ob es Änderungen gab und diese entsprechend bei sich aktualisieren. Ware die das Lager belegt und mangels sinnvoller Stammdaten nicht im Online-Shop verfügbar ist, gehört der Vergangenheit an.

Web 2.0, Cloud & Mobile

Auch NETSTORSYS beruht auf dem Logentis-Application-Stack, einer HTML5/Java basierten Softwarearchitektur. Das Resultat sind hochmoderne WEB-2.0-Anwendungen mit einzigartiger Usability und allen Vorteilen, die eine browserbasierte Anwendung mitbringt. Durch den Einsatz von Java ist sogar das Server-Betriebssystem frei wählbar. Es ermöglicht Kunden eine nahtlose Integration in die bestehende IT-Hardwarelandschaft.

Der Betrieb in Rechenzentren oder auf cloudbasierten Infrastrukturservices ist nicht die Ausnahme sondern die Regel. NETSTORSYS wurde von Grund auf serverbasiert entwickelt und eigenet sich besser für die Cloud als viele andere Logistiksysteme auf dem Markt. Sie wollen NETSTORSYS auf mit IaaS oder PaaS Dienstleister betreiben? Kein Problem. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf.
Durch sinnvolle Auswahl der Technologien ist es möglich, die Hardware austauschbar zu halten, was somit auch die Nutzung auf Smartphones und Tablets möglich macht. Die Bedingung das nur eine bestimmte Hardware zum Kommissionieren eingesetzt werden kann, da die Software auf den Geräten selbst laufen muss, ist bei NETSTORSYS nicht gegeben. Überall wo ein Browser funktioniert, funktioniert auch NETSTORSYS.
HTML5 ist die Zukunft von Anwendungen. Dies zeigen nicht nur unterschiedliche Studien, sondern auch der Erfolg vieler HTML basierter Anwendungen wie Flickr, Gmail oder unzählige andere. Mit NETSTORSYS betreten Sie die gleiche Welt mit all den zahlreichen Vorteilen, die eine HTML basierte Anwendung bietet. Gerade größere Strukturen wie sie in Konzernen oder Firmengruppen vorkommen, profitieren von der einfachen Handhabung. Das Wort Roll-Out gehört der Vergangenheit an.

Technologie

NETSTORSYS ist ein junges Produkt im Bereich des Warehouse Managements mit allen Vorteilen einer aktuellen Entwicklungsstrategie. Der browserzentrische Ansatz im Zusammenspiel mit einer platformneutralen Laufzeitumgebung, machen NETSTORSYS zu einem System, welches den IT Abteilungen grösste Wahlfreiheit lässt.

Durch den Einsatz von Java als Entwicklungssprache und der gleichzeitigen Verbreitung der Java Laufzeitumgebung auf allen relevanten CPU- bzw. Hardwareplatformen, kann NETSTORSYS, genau wie jede andere Software von LOGENTIS, auf fast jeden am Markt verfügbaren Server eingesetzt werden und dies sowohl auf 32, als auch auf 64 Bit Systemen. Auch der zur Laufzeit benötigte ApplicationServer kann frei gewählt werden. Falls es keine Präferenz gibt, empfehlen wir den kostenfreien und unter Open Source stehenden Apache Tomcat.
NETSTORSYS ist zu 100% datenbankneutral und unterstützt somit alle relevanten relationalen Datenbanken am Markt. Dies bedeutet geringe Kosten durch den Wegfall der Notwendigkeit, neue Datenbanklizenzen zu kaufen. Ohne Kundenpräferenz empfehlen wir den Einsatz von MariaDB oder PostgreSQL, welche beide unter Open Source Lizenzen stehen und kostenfrei sind.
NETSTORSYS kann mit Hilfe der für Java Laufzeitumgebung auf allen Mainstream-Betriebssystemen installiert werden. Darüberhinaus sogar auf hostbasierten Systemen wie i5/OS oder z/OS. Die Wahlfreiheit des Betriebssystems kommt direkt den IT Abteilungen der Kunden entgegen, da sie die hausinternen Richtlinien bzgl. Servercharakteristika in jedem Fall einhalten können.

Das NETSTORSYS Lizenzmodell orientiert sich an der Anzahl der Benutzer, die das System bedienen. Die meisten Funktionen des WMS sind in der Basislizenz enthalten und müssen nicht über einzelne Module nachlizenziert werden.

Package
5 / 10 / 25

ab € 17k

  • 5 / 10 / 25 Benutzer
  • Einlagerung
  • Kommissionierung
  • Retouren
  • Alle Funktionen

Die verschiedenen Package-Editionen für wachsende Unternehmen.

Ultimate
Edition

auf Anfrage

  • Unlimitierte Anzahl Benutzer
  • Einlagerung
  • Kommissionierung
  • Retouren
  • Alle Funktionen

Die Edition für Konzerne und dynamische wachsende Unternehmen.

Benutzer
Lizenz

2800

  • ein weiterer Benutzer
  • Einlagerung
  • Kommissionierung
  • Retouren
  • Alle Funktionen

Lizenz für einen weiteren Benutzer kombinierbar mit einer gekauften Package Edition.

Interesse an unserer Marketingmappe?