Lexikon

null Logo

Kommissionierverfahren

Warehouse Management

Um Waren aus ihren Lagerorten zu Kommissionieren, werden unterschiedliche Kommissionierverfahren eingesetzt, je nach Bedarf, Einsatzgebiet und Investitionsbereitschaft. Alle Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile.

Beispiele von Verfahren bei der Kommissionierung:

Pickliste (auch manchmal Pick-by-Paper genannt)

Die Pickliste ist das klassischste Verfahren beim Kommissionieren, sie kommt komplett ohne technische Hilfsmittel aus und steht dem Lager quasi direkt ohne Investition als Verfahren zur Verfügung. Auf einer Pickliste sind Artikel und Menge und der Lagerort verzeichnet, der Kommissionierer arbeitet diese Liste einfach ab und sammelt die Artikel zusammen. Nach der Kommissionierung muss die Bestandsänderung in der Regel an das führende Lagerverwaltungssystem gemeldet werden.

Pick-By-Scan (auch Pick-by-MDE)

Dieses Verfahren arbeitet beleglos, ein mobiler Scanner erfasst die zu kommissionierenden Artikel und gibt die Bestandsänderung direkt an das Lagerverwaltungssystem weiter. Mobile Scanner können je nach eingesetzter App noch eine Reihe anderer Funktionen übernehmen und Prozesse im Lager intelligent bündeln. Die mobile App des Warehouse Management Systems NETSTORSYS kann neben vielen anderen Funktionen beispielsweise bei der Kommissionierung direkt Inventur-Tasks mit erledigen oder Lagerorte bereinigen. 

Pick-by-Light 

Pick-by-Light ist eine weitere papierlose Variante des Kommissionierens. Idee dieses Prinzips ist es dem Kommissionierer die Pickanweisung durch ein Lichtsignal und einer Anzeige, etwa über die Menge, direkt am Lagerort zu geben. Voraussetzung ist natürlich, dass alle Fächer und Lagerorte im Lager mit einem entsprechenden Display oder einfachem Lichtsignal ausgerüstet sind. Die Entnahme der Ware wird direkt am Fach vom Kommissionierer quittiert.

Pick-by-Voice

Die Idee von Pick-by-Voice ist es, dass der Kommissionierer Pick-Anweisungen direkt auf das Ohr bekommt. Die Hardware besteht in der Regel aus einer Kombi aus MDE und Headset. Die MDEs sind über drahtloses Netzwerk mit dem Vorsystem, in vielen Fällen eine Warehouse Management System, verbunden und stehen so in Kommunikation mit dem Lagerarbeiter.

Netstorsys auf verschiedenen Geräten
NETSTORSYS - Die Software für Lagerverwaltung

Optimieren Sie Ihr Lager

Mit unserer Software für das Supply Chain Management verschaffen wir Ihnen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Egal ob Sie als Kontraktlogistiker Logistikdienstleistungen verkaufen oder Ihre Waren in eigenen Lagern managen. NETSTORSYS bietet Ihnen Vorteile wie:

  • smarte Kommissionierung
  • verschiedene Inventuren
  • Retouremanagement
  • flexible Schnittstellen
  • modernes Pluginsystem
  • weltklasse Support
Der LOGENTIS Blog

Unsere aktuellen Blog Artikel

Schauen Sie doch auch in unserem Lexikon vorbei

DHL Retoure National mit NETVERSYS & NETSTORSYS

DHL Retoure National mit NETVERSYS & NETSTORSYS

5 wertvolle Tipps zur Auswahl eines Lagerverwaltungssystems

5 wertvolle Tipps zur Auswahl eines Lagerverwaltungssystems

LOGENTIS mit neuer Website

LOGENTIS mit neuer Website

Alle Artikel